Allgemein

Düsseldorfer Ratspirat startet Open-Data Plattform

Einige Städte sind bereits mit eigenen Portalen am Start. Nun folgt auch die Landeshauptstadt Düsseldorf.

Die entsprechenden Ratsbeschlüsse sind zwar noch nicht abschließend beraten worden, doch von Teilen der Verwaltung wurde Interesse signalisiert. Um die letzten Zweifler zu überzeugen, wurde vom Ratspiraten in den letzten Wochen mit Hilfe des openDataprojekts aus Köln ein eigenes OpenDataPortal für die Landeshauptstadt Düsseldorf aufgesetzt, welches nun Online geht.

Ab sofort können nun interessierte Bürger und Vereinigungen unkompliziert und einfach angeben, welche Daten sie gern auf dem Portal zu finden wünschen.

Sie geben diese auf der Webseite :

http://www.offenedaten-duesseldorf.de/daten/anfragen

ein.

Vom 14. September 2015 bis zum 15. Dezember 2015 können Datensatzwünsche eingegeben werden, um auch die interne Arbeitsgruppe zu unterstützen.

Die Veröffentlichung der angefragten Datensatzwünsche werden danach für einen späteren Regelbetrieb des Open Data Portals hinsichtlich technischer und rechtlicher Umsetzungsmöglichkeiten durch den Ratsherren mit den jeweiligen Fachbereichen geprüft.

„Wir hoffen auf eine rege Beteiligung, um den Düsseldorfer Bürgern aufzuzeigen, welchen Vorteil open Data bietet und hoffen, dass wir danach auch die Verwaltung davon überzeugen können“ so der Ratsherr Frank Grenda. „Ziel der Piraten ist, mit der Ampel ab 2016 ein städtisches OpenData Portal an den Start zu bringen.“

openData-Portale  in der Region: